Hilfe es schneit

Datum 29.01.2010 | Thema: Gesellschaft / Zeitgeschehen

Ein Tief kommt es wird mit Schneefällen gerechnet, höchste Zeit sich auf den Schneepflug zu begeben und von dort live zu berichten.
Im Ernst 5cm Schnee, wieso bricht bei den Medien ein derartige Panik aus? In meiner Jugend hatten wir jedes Jahr zwischen 50 und 100 cm Schnee und wir haben alle überlebt. Heute vergeht kein Wintertag an dem im Radio gemeldet wird es sei glatt und man sollte doch auf die S- und U-Bahnen umsteigen. Hallo? In der Nacht gab es zwei Zentimeter Neuschnee, kein Grund zur Panik! Was sollen denn die Menschen am Alpenrand machen? Sich kollektiv in den Winterschlaf begeben? Eine Liveübertragung aus dem Schneepflug, boah ist das eine schwere Arbeit! Ja vielleicht für einen Radiofuzzi, aber was sollen denn die Bauarbeiter auf den Baustellen und die Fahrer einer Schneefräse sagen?

Die Panikmache hatte beim ersten Tief des Jahres so schlimme Formen angenommen, dass sogar das Amt für Katastrophenschutz sich genötigt fühlte eine Warnung auszustrahlen, irre! Anschließend lagen 15 cm Schnee auf den Straßen, muss man dazu noch was sagen?

Demnächst muss ich wohl auf Musik aus dem iPod umstellen, da labert wenigstens niemand dummes Zeug.




Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=982