The Very Best Of The Farm

Datum 21.11.2006 | Thema: Musik

The Farm kamen in den neunzigern zu ihrem Erfolg. Der Hit "Altogether Now" war eine Hymne. Die Stilrichtung ging in den Independent Rock, wurde aber auch mit der Rave-Szene in Verbindung gebracht, weil Sie aus Liverpool kamen.



Nach nur drei Alben war schluß und es gibt ein Best Of. Darunter eben auch "Altogether Now" vom Album Spartacus. Love See No Colour, als Single vom gleichbenannten Album fehlt auch nicht. Dazu kommt noch Rising Sun, zugegeben mein Favorit von The Farm, dieser Track entspricht noch am ehesten dem schnellen Rave. Eine Coverversion von "Don't You Want Me" klingt lustig, erreicht aber nicht die Klasse von Human League.

Insgesamt ist die CD gĂźnstig fĂźr Ihr Geld.

Nicht zuletzt zeigte sich bei der Produktion vieler Songs Graham McPherson, Sänger der Band Madness verantwortlich.



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL fĂźr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=93