info no. 457 // smokers delight

Datum 07.10.2009 | Thema: Hype Enforcement Agency

die selbstverständlichkeit von rauchern sich im freien eine kippe anzustecken ist echt erfreulich. wenn ein raucher fragt, ob er sich zu jemanden an den tisch setzen darf, sollte er wenigstens in der lage sein zu fragen, ob die schon vorher dort sitzenden personen damit einverstanden sind, wenn er sich eine kippe ansteckt, während gerade das essen serviert wird.

eine freundliche bitte, die fluppe auszumachen wurde sofort als angriff gewertet und gereizt mit: "damit müssen sie rechnen, wenn sie sich draußen hinzesetzen!" genau du arsch, wer kam denn zu uns an den tisch, hä?

aber anstand von jemanden um die 45 zu erwarten, der vermutlich mit seiner tochter, die er nur am wochenende sehen darf einmal essen geht, ist wohl doch etwas zuviel verlangt.
ja ja. diese raucher, werden zu recht über all verdrängt. eine hexenjagd ist gerechtfertigt. ach ja, der nette typ fuhr dann ja auch im schnöselaudi a6 später davon. eine art auto, deren fahrer ich in den letzten jahren eindeutig als aggressiv einstufe. hätte ich das vorher gewußt, dass papi audi a6 fährt, hätte ich glaube ich die klappe gehalten. im hinterkopf sollte man auch immer behalten, keine diskusion mit einem blonden deutschen anzufangen, der nicht des hochdeutschen mächtig ist.

vielleicht sollte ich mir auch mal einen audi a6 kaufen, das schüchtert ein...

hype enforcement agency




Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=929