Raider heißt jetzt Twix

Datum 08.07.2009 | Thema: Fernsehen

sonst ändert sich nichts. Wenn man sich das Programmangebot des Senders SKY so ansieht, welches aus Premiere hervorgegangen ist, könnte man das meinen.

Allerdings sollten sich alle Abonenten von Premiere das Anschreiben zum Namenswechsel genau ansehen.
Im letzten Absatz des Schreibens weist Premiere/Sky darauf hin das von nun an die personenbezogenen Daten für Werbezwecke und zur Weitergabe an dritte freigegeben werden, sofern man nicht widerspricht.

Ganz abgesehen davon das dies so in Deutschland nicht zulässig ist, sollten Kunden dem per Mail an service@sky.de umgehend widersprechen. Ein Beispiel für einen solchen Wiederspruch finden Sie am Ende des Artikles.

In Deutschland ist es üblich das jemand der Nutzung der personenbezogenen Daten für Werbezwecke ausdrücklich zustimmen muss. Ein erschleichen wie es SKY/Premiere es hier versucht kann Geldstrafen mit sich ziehen. Ich wünsche Anwälten viel Spass bei der Abmahnung dieser Praxis.

Hier nun noch das Musterschreiben:

Kundennummer 00000000

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich widerspreche der Nutzung meiner personenbezogenen Daten, außer zu Abrechnungszwecken, in vollem Umfang. Ich weise zudem darauf hin, dass die Art und Weise wie Sie das Einverständnis erlangen wollten, per Schreiben, unzulässig ist!

Ich bitte um umgehende Bestätigung meines Widerspruchs.

Mit freundlichen Grüßen






Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=913