charts no. 11 // a-a-a-a-a

Datum 30.05.2009 | Thema: Hype Enforcement Agency

yes, we can! so könnte es klingen, weil so einen schrott kann man nicht in den radios spielen, doch es wird getan. mal wieder kritik an den airplay charts:



an erster stelle:
a-a-a-a-a-a pokerface, tja lady gaga, da hast du wohl am schimpansenkäfig deine artgenossen belauscht und singst in ihrer sprache: wer hat die kokusnuss geklaut! s ein bullshit! das ist irgendwie eine bunte mischung aus fugees, vengaboys, heddaway und noch so einige.


beyonce, quasi, kauf es nur einmal, buy once! okay, genug gekalauert. if i where ab boy, ganz toll nur an die 50.000mal gespielt und weggeklickt. gibt es denn wirklich keine musik mehr im radio, die nicht klingt wie einheitsbrei. wie kann jemand es toll finden, wenn eine stimme sich beim hohen singen kontrolliert überschlägt, wie bei halo. wobei helau, helau, helauhauhauuuuuuuuuuuuuuuu, TÄTÄ TÄTÄ TÄTÄ! bitte jetzt lachen, wie bei der prunksitzung, da sind die witze auch nicht lustig. dabei ist noch nicht einmal karnevalsaison.

weiter geht es mit:
wie weit ist vorbei, gejaule von rosenstolz mit never ending charakter. wann ist es vorbei, dieses lied wünscht man sich ganz schnell.


und viele weggeschaltete andere

hype enforcement agency



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=898