info no. 408 // der lange arm des finanzamts

Datum 03.11.2008 | Thema: Hype Enforcement Agency

wieder einmal bedient sich der fiskus eines beliebten tricks: die banken und sparkassen sollen steuern für ihn einziehen. diesmal reichen die herkömmlichen freistellungsaufträge nicht aus. diesmal wird auch gleich die kirchensteuer eingezogen. die armen kirchen könnten ja zu kurz kommen.


bisher durften diese daten von den banken und sparkassen nicht erhoben werden, da die religionszugehörigkeit als besonderes personenbezogenes datum angesehen wird. doch kraft des gesetzes ist es damit vorbei.

die anfrage von schäuble dürfte damit nicht mehr lange auf sich warten lassen, wer hat wieviel geld und welcher religion gehört er an?

hype enforcement agency



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL fĂĽr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=826