iPhone als Ladenhüter

Datum 26.01.2008 | Thema: Nachrichten

Dem Spiegel liegt ein internes Papier der Telekom vor, das das iPhone in Deutschland nur 70.000 mal verkauft wurde. Wir betreiben ein wenig Ursachenforschung.
Wir hatten das iPhone ja schon getestet und sind zu dem Urteil gelangt das es sich momentan nicht lohnt das Gerät zu kaufen. In Groß-Britannien wurde das Telefon fast zweieinhalb mal öfter gekauft, bei vergleichbaren Preisen.

Der extrem hohe Preis in Deutschland, es ist in den USA um 40% billiger, der Knebelvertrag der Telekom, welche ja auch nicht gerade beliebt ist und die mangelnde Internetgeschwindigkeit, weil es kein UMTS hat sondern nur GRPS, sind die Gründe warum es bei uns nicht ankommt.

Hinzu kamen Gerüchte das ein UMTS-iPhone auf dem Weg ist, das bremst die Kauflaune nochmals. Findet hier kein Umdenken statt, bleiben die Telefone der Firma Apple wohl weiter in den Regalen und verstauben.





Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=672