Nasic vs. Wick Erste Abwehr

Datum 20.12.2007 | Thema: Tests

Winterzeit Erkältungszeit. Gerade bei dem auf und ab in der letzten Zeit konnte man sich schnell eine Erkältung oder einen Schnupfen einhadeln. Wir haben mit den o.g. Produkten Erfahrungen sammeln dürfen.
Der Ehepartner schnieft und man greift zu Mittelchen die vor einer Ansteckung schützen sollen. So suggeriert es jedenfalls die Werbung für Wick Erste Abwehr (15 ml 8,95 €).

Gesagt getan, gleich bei der Apotheke zugeschlagen und losgelegt. Die Bestandteile sollen die Erreger schon vor der Ansteckung bekämpfen. Ich habe das Mittel entsprechend der Anleitung verwendet, es war ekelerregend. Man hatte stundenlang den wiederlich Geschmack des Gebräus im Rachen, gewirkt hat es leider überhaupt nicht. Auch während der Erkältung zeigte das Mittel nur eine kurze halbstündige Wirkung , während der das Atmen etwas erleichtert wurde. Die Erkältung dauerte übrigens genausolange wie bei meiner Frau die das Mittel nicht verwendete.

Diese Erkältung überstanden und ausgeheilt, schon wartet die nächste auf einen. Kaum eine Woche später kommt der verschniefte Kollege ins Büro und steckt einen erneut an. Diesmal war es für die erste Abwehr zu spät, die Nase lief schon. Daher wurde zu nasic (10ml 3,64 €) gegriffen. Die Wirkung tritt schnell ein, innerhalb von Minuten ist die Nase frei und diese Wirkunng (die Schleimhäute schwellen ab) hält für fünf bis sechs Stunden an. Die Dauer der Erkältung verkürzte sich um etwa die Hälfte, was aber auch daran gelegen haben mag, dass der Körper durch die erste Erkältung entsprechende Abwehrzellen aufgebaut hat.

Fazit:
nasic Note: Gut
Wick erste Abwehr Note: Ungenügend

Das darf nicht fehlen: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=649