Merkbefreites Phishing bei der Citybank

Datum 08.11.2007 | Thema: Internet Tipps

Da kommen nostalgische Gefühle auf, wenn man die neue Phishingmail der Citibank sieht. So viele Fehler, da sah mein erster Deutschaufsatz noch besser aus. Aber das man die Regierung mit in den Text hereinziehen muss? Die Regierung ist ja an vielen Dingen schuld, doch daran einmal nicht.

Bitte nicht drauf reinfallen!


citibank

Die Regierung hat der Citibank die Vollmacht erteilt das Guthaben der Kunden auf Ein-Tages-Konten zu prufen. Das hangt mit den haufig ungesetzlichen Umsatzen auf diesen Konten zusammen. Im Laufe der Ermittlungen, die mit Hilfe des Finanzamtes durchgefuhrt wurden, wurden Rechnungen gefunden, die auf nicht-exisierende Personen registriert wurden.

Nach der Festnahme der Tater wurde bekannt, dass es im System insgesamt mehrere “schwarze” Konten vorhanden sind. Um die illegalen Konten zu entdecken und gleichzeitig einen ungestorten Bankbetrieb mit den Kunden zu ermoglichen, wurde eine spezielle Form der Verifikation eingefuhrt. Die vielfaltige Autorisation soll dabei helfen, den Ort zu bestimmen, an dem der Eingang ins System durchgefuhrt wird, um somit die Entdeckung der “schwarzen” Konten zu beschleunigen.

Um auf die Form der Verifikation zu gelangen und sie ausfullen zu konnen, mussen Sie sich in Ihrem Konto einloggen.

Das konnen Sie hier machen.

https://www.citibank.de

Geben Sie bitte keine Antwort auf sterben betreffende Mitteilung. E-Mail, gesandt ein Sterben betreffende Adresse, braucht keine Antwort. Um Hilfe zu leisten, gehen Sie ins System Ihres Kontos bei CitiBank ein und wahlen Sie Bastelraum Hinweis “Hilfe” auf der beliebigen Seite aus.





Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=616