Der Nutzmensch

Datum 10.02.2008 | Thema: Gesellschaft / Zeitgeschehen

Der Nutzmensch ist gleich einem Nutztier. Wir lesen im Duden, dass ein Nutztier ein Tier ist, welches vom Menschen wirtschaftlich genutzt wird. Ein Nutzmensch ist also ein Mensch der von anderen Menschen genutzt wird. Dies kann in vielerlei Arten von vielerlei Seiten geschehen.



Viele Nutzmenschen wissen es nicht oder verdrängen die Tatsache das Sie selbst nur zehn Prozent Nutzen haben und zu 90% ausgenutzt werden. Wie es bei den Tieren die Herdentiere sind die z.B. von Raubtieren genutzt werden, so sind es bei den Menschen die Herdenmenschen die von der Industrie und der Regierung genutzt werden. Diese Seite soll dazu dienen sie aufzuklären.



Der Nutzmensch wird in erster Linie durch seinen Arbeitgeber genutzt. Umgekehrt nutzt der Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber, um sich für seine Arbeitsleistung bezahlen zu lassen. Arbeitgeber versuchen durch unangemessene Bezahlung und immer mehr Aufgaben ihre Arbeitnehmer mehr und mehr auszunutzen, wohingegen der Arbeitnehmer ihre Arbeitgeber nur durch hohe Fehlzeiten und schlechte Leistung ausnutzen können.



Der Nutzmensch wird durch das soziale System und deren Nutznießer ausgenutzt. So zahlt der Nutzmensch Beiträge auch für Menschen ein die das System durch bewustes Fehlverhalten ausnutzen, so z.B. durch ungezügelten Alkohol- und Zigarettengenuß oder das Ausüben von Extremsportarten. Dies kann er, wie oben schon erwähnt, auch selbst sein wenn er z.B. Krankfeiert.



Der Nutzmensch wird maßgeblich durch die Regierenden ausgenutzt, indem dieser vom Nutzmenschen Steuern und Abgaben nimmt und ihn auch durch zunehmende Kontrolle dazu zwingt diese auch zu erbringen.



Firmen versuchen den Nutzmenschen zu nutzen indem sie ihm durch fortwährende Werbung in allen Medien suggerieren, dass er die überteuerten und teils nutzlosen Waren kaufen muss. Diese Waren nutzem dem Verkäufer häufig mehr als dem Käufer indem er letzteren in eine Anhängikeit versetzt.



Mittlerweile wird der Nutzmensch derartig ausgenutzt, das er keine Wahl mehr hat sich aus dem System herauszuhalten. Der Staat schreibt ihm vor welche Dinge er zu tun und zu lassen hat, sowie welche Produkte er nutzen muss. Der Staat tut dies einerseits um sich selbst am leben zu erhalten, andererseits wird er von der Industrie unter Druck gesetzt dies zu tun.





More to come...



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=613