Ubuntu Linux 7.04

Datum 30.08.2007 | Thema: Computer

In einer kleinen Reihe möchten wir dem interessierten Leser Alternativen zum Mainstream Betriebessystem Windows vorstellen. Beginnen wollen wir mit Ubuntu, einer Linux Distribution die mittlerweile sogar vorinstalliert auf PCs der Marke Dell erhältlich ist.
Ubuntu gibt es, wenn man es nicht wie eben beschrieben schon vorinstalliert kauft, in vier "Geschmacksrichtungen". Im Gegensatz zu etwa Windows, gibt es bei Linux und BSD-Derivaten nämlich die Wahl der Benutzeroberfläche. Ubuntu hat den an Mac OS erinnernden Gnome Desktop. Kubuntu verwendet den sehr stark an Windows angelehnten Desktop KDE und xubuntu verwendet die schnelle Oberfläche XFCE, die so konfiguriert werden kann das Sie ausieht wie Windows oder aber Mac OS, oder auch ganz anders.

Installiert man Ubuntu so tut man dies, wie bei Windows auch, über einen grafischen Installer der sehr modern wirkt, und einem relativ wenige Fragen stellt. Zum einen ist das für Anfänger gut, zum anderen fehlen dem Profi die Wahlmöglichkeiten.

Das System ist gut zu bedienen und es bringt, wie bei allen Linux Systemen, viele nützliche Programme mit, die zudem noch kostenlos sind.

Pro und Kontra:

Pro:
Sehr stabil
Einfach zu installieren
Gute Hardwareerkennung (u.a. auch WLAN Karten und Laptop Spezialitäten))
Moderne Oberfläche(n)
Xubuntu ist recht performant
Guter Support (gegen Bezahlung auch Profiunterstützung)
Große deutsche Community
Unternehmenslösungen im Angebot (kostenpflichtig)
Langer Support auch älterer Versionen
Ein Ableger für Schulen erhältlich (edubuntu)
Finanzstarker Hintergrund (Milliardär Marc Shuttleworth)
Wenig Aufwand um sicher zu Arbeiten (Viren und Würmer sind weitegehend außen vor)
Mit Paketsystem einfache Installation von Software möglich
Mit viel Software ausgestattet

Kontra:

Kubuntu und Ubuntu auf alten Systemen relativ behäbig
Wenig flexibilität bei der Installation insbesondere der mitinstallierten Software
Für Profis und Administrationen umständlich (sudo vor jedem Befehl in der Konsole wenn es um Systemeinstellungen geht)
Nicht immer ganz aktuelle Bestandteile
Für den Privatanwender ist das vorinstallierte OpenOffice zu langsam und verbraucht viele Recourcen

Internetseite
Deutsche Community



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=577