Internet Explorer weiter #1

Datum 11.09.2003 | Thema: Computer

Allen Unkenrufen und Sicherheitslöchern zum Trotz fĂŒhrt der Internet Explorer von Microsoft immer noch die Charts an. Gleiches gilb bei den den Betriebssystemen, auch hier wird weiterhin auf Windows gesetzt.

Meine Aussagen beziehen sich auf Statistiken ĂŒber die Benutzung meiner Internetseite zu-doof.de, das mag zwar nicht reprĂ€sentativ fĂŒr das gesamte Internet sein, bestĂ€tigt sich aber, wenn man die Statistiken von Fittkau & Maaß oder onestat betrachtet.
Anfang des Jahres betrug der Anteil von Besuchern die Netscape/Mozilla zum Browsen benutzen noch rund 17%, derzeit sind es nur noch 11%. Auch die Browseralternative Opera hat drei Prozentpunkte verloren und kommt derzeit auf 2%. Mit 84% ist der Internet Explorer (V6 60% V5 und alter 24%) unangefochtener Spitzenreiter.

Änlich erging es dem Bertriebssystem Linux. Hatten Besucher von zu-doof.de anfang des Jahres noch zu 7% dieses Betreibssystem, so sind es aktuell nur noch 3,7%. Microsoft baute hingegen Seinen Vorsprung aus, derzeit nutzen 91,2% ( XP 44%, 2000 28%, ME 13%, 98 5%, 95 1% gerundet) das Betriebssystem aus Redmond.

Über den Grund lĂ€sst sich hervorragend spekulieren. Ich gehe davon aus das die meisten Leute mit dem unterwegs sind was beim Kauf des PC installiert war, wenige machen sich die MĂŒhe und laden sich einen Browser herunter oder installieren sich ein etwas komplizierteres Betriebssystem. FĂŒr viele ist der PC ein nur Gebrauchsgegenstand wie alles andere auch, nur wenige sehen den PC als Heiligtum an.

Ich habe die Statistiken von zu-doof.de herangezogen da sich dort z.Zt. 400 bis 500 Besucher einfinden, eraser.org ist, mit derzeit um die 15 Besucher am Tag, nicht so reprÀsentativ.



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL fĂŒr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=57