info no. 321 // das geheimnis eines deckels

Datum 20.08.2007 | Thema: Hype Enforcement Agency

deckel tauschen, darum gehen wir zu einer tupperparty. schließlich kaufen wir dann auch noch etwas, weil es ja unhöflich ist nichts zu kaufen. ein tolles prinzip, mit dem seit jahrzehnten tupperware an den mann bzw. die frau oder auch hausfrau gebracht wird. immerhin die unverrottbaren tuppersachen haben ja auch gemessen an ihrer halbwährzeit eine lebenslange garantie.
außer bei selbstverschulden! nachdem ein deckel am rand so angesengt wurde, dass der deckel nicht tupperüblich die dose verschließen konnte, wurde er kurzerhand bei der nächsten tupperparty zum tausch eingereicht. leider war bei dieser art selbstverschulden ein tausch nicht mehr möglich und der deckel wurde mit 6,50 eur berechnet. ein stolzer preis, wenn man bedenkt, dass man das komplette objekt neu mit dose und deckel für 7,50 eur kaufen kann. daraus schließt die hype enforcement agency, dass der perfekt sitzende deckel, dass teuerste an tupperware ist. der rest ist zugabe.


hype enforcement agency



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=569