info no. 155 // gaga gaga

Datum 29.08.2005 | Thema: Hype Enforcement Agency

man k√∂nnte denken marketingstrategen f√ľr werbeslogans und produktnamen sind einer fremden macht unterstellt, die fachm√§nnisch gehirnw√§sche am deutschen volke vornehmen soll...
sind wir nicht alle ein bisschen bluna. ja das war der anfang, das war sogar noch witzig. damals jedenfalls.

umso leichter ist es auf den zug aufzuspringen und selber bl√∂de spr√ľche in die welt zu furzen.

bamboocha ist da mal wieder so ein beispiel. war der absatz von fanta so zur√ľckgegangen, da√ü man auf diese selten d√§mliche werbung zur√ľckgreifen mu√ü, die nur noch von klingeltonwerbung unterboten wird? hat coca cola das n√∂tig? okay so bleibt man im gerede und irgendeine agentur hat wieder einmal fett abgesahnt...

einen schritt weiter gehen produkte mit merkw√ľrdigen namen, wie shakalaka oder so, wer wei√ü denn noch wie man das richtig schreibt? okay ich mag das zeug, aber der name klingt irgendwie nach rtl's alles nichts oder, wenn hella von sinnen beim singen getanzt hat.

heahea
hype enforcement agency



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL f√ľr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=515