Scheinheiligkeit der Musikindustrie

Datum 02.03.2007 | Thema: Musik

Wie wir bereits berichteten, will Norwegen den iTunes Musicstore f├╝r illegal erkl├Ąren wenn Apple es seinen Kopierschutz FairUse nicht ├Âffnet.
Steve Jobs antwortete daruf, das das Digitale Rechte Management nicht auf seinem Mist gewachsen sei sondern eine Auflage der Musikindustrie ist, da Apple ansonsten keine Musik in digitaler Form ├╝ber das Internet verkaufen d├╝rfe.

Anschlie├čend bemerket wiederum die Musikindustie das dies ein Problem von Apple sei und der Vorsto├č von Steve Jobs scheinheilig sei.

Um der Scheinheiligkeit die Krone aufzusetzen beharrt die Musikindustrie weiter auf DRM, Apple m├╝sse doch einfach nur sein FairPlay f├╝r andere Firmen ├Âffnen.

Vielleicht sollte man der Musikindustrie wie der Filmindustrie durch einen Boykott zeigen wer die eigentliche Macht hat, n├Ąmlich der Verbraucher.

Kopierschutz? Nein danke!



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL f├╝r diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=443