Umschichtung mit Familienanstrich

Datum 15.02.2007 | Thema: Politik

Die CDU gibt sich als Partei für die Familie und möchte einiges an mehr Geld für Familien mit Kindern ausgeben. Das Geld soll von der Abschaffung des Ehegattensplittings kommen.
Ehegattensplitting ist eine feine Sache, ein Ehepaar bei dem der Mann der Alleinverdiener ist kann so ein paar Euro an Steuern sparen, dies um die Institution Ehe zu unterstützen. Da eine Ehe ohne Kinder aber schlecht für die Rente ist, will man das Ehegattensplitting abschaffen, um so das Elterngeld oder Kinderfreibeträge zu erhöhen.

Soweit so gut. Was aber, wie üblich bei Steuerumverteilungen, unter den Tisch gekehrt wird ist, dass an der einen Stelle rund fünf Milliarden gespart werden, an der anderen Stelle aber nur drei Milliarden ausgegeben werden sollen. Was passiert mit dem restlichen Geld? Ganz klar, das versickert im aufgeblähten Beamtenstaat damit auch weiterhin Beamte mit 50 in den Vorruhestand gehen und so dem Bürger die restlichen 30 Jahre auf der Tasche liegen können.



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=430