Totale Überwachung mit dem gläsernen Bürger

Datum 17.01.2007 | Thema: Überwachung

Wir alle haben Angst, dass jemand in unsere Privatsphäre eindringt. Auf der anderen Seite möchten wir vor Tätern vorab geschützt werden. Wozu Übereifer führen kann sieht man gerade beim Polizeipräsidium Südhessen. Es wird vermutet, dass nur ein Beamter auf den falschen Knopf gedrück hat und schon waren Einsatzprotokolle im Internet für jedermann zu sehen. Im Internet ist vor google nichts sicher.
Schlimm ist, dass dieser Zustand, der über mehrere Monate währte so lange unentdeckt blieb. Die Ohnmacht der Polizei zeigte sich dann auch noch, dass ohne Zutun des Serverbetreibers eine Löschung der Datein nicht möglich war.

Namen, Geburtsdatum, aktuelle Anschrift, Vorstrafen und Automarke sind u.a. Betroffen. Hier ist der Datenschutz zwar nicht per Gesetz ausgehebelt worden, doch sind bestehende Gesetze nicht eingehalten worden.

Ich hoffe dieser kleine Vorgeschmack hat auch die letzten Bürger wachgerüttelt.

Artikel von heise.de



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=361