Die Bundesanstalt fĂŒr Arbeit

Datum 14.05.2003 | Thema: Politik

hat offensichtlich zuviel Geld (eigentlich nötig wie wir wissen) und wirft es zu seinem VergnĂŒgen aus dem Fenster.

Herr Gerster möchte das die Bundesanstalt fĂŒr Arbeit in "Bundesagentur fĂŒr Arbeit" umbenannt wird, nebenbei lĂ€sst er noch die Etage in der sich sein BĂŒro befindet modernisieren.

Alles auf unsere Kosten natĂŒrlich.
Die Renovierung seiner RĂ€umlichkeiten sollen ca. ca. 5 Mio Euro Kosten. Dazu bleibt nur zu sagen: Billig davon gekommen oder?

Da das umbenannte Ministerium unmöglich mit den alten Formularen arbeiten kann, mĂŒssen diese jetzt alle geĂ€ndert werden. Auf allen Zettelchen soll bittschön Bundesagentur fĂŒr Arbeit stehen, weil das ja viel moderne als Bundesanstalt (fĂŒr Faulenzer vielleicht) klingt Das das Ganze nach SchĂ€tzungen ca. 40 Mio Euro kosten soll intressiert offensichlich niemanden in der Regierung. Schließlich ist es ja nicht das Geld der Abgeordneten, sondern das der BundesbĂŒrger und das wussen unsere Parlamentarier ja schon immer, wie man das am besten vernichtet.

Bravo Herr Gerster!



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL fĂŒr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=33