Was hat Preselection mit der Schufa zu tun?

Datum 26.11.2005 | Thema: Nachrichten

Neulich versuchte ich bei Arcor einen Vertrag ĂŒber Preselection abzuschließen. Da kam auch prompt die Post mit den dafĂŒr erforderlichen VertrĂ€gen.

Argwöhnisch, wie ich nun einmal bin sehe ich da einen Vertragsbestandteil der mir nicht passt: Ich bin widerruflich damit einverstanden, dass Arcor zur BonitĂ€tsprĂŒfung nach Ziffer 8 der AGB Festnestz (...) Daten mit der Schufa bzw. einer Wirtschaftsauskunftei austauscht.


WofĂŒr? Ist die VerhtĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit von 4,95 EUR/mtl. fĂŒr 333 Telefonminuten eine Schufaauskunft wert? Vor allem mĂŒssen nach Bundesdatenschutzgesetz die "Wirtschaftsauskunteien" benannt werden. Okay Schufa ist klar und verstĂ€ndlich. Nur wohin geht Arcor noch mit diesen Daten?

Nachdem ich diesen Passus im Vertrag gestrichen hatte erhielt ich eine Ablehnung des Vertrages zurĂŒck und Arcor berief sich auf ihre AGB, die die SchufaĂŒbertragung notwendig "machen".

Ich habe keine Hardware fĂŒr viele Euro erhalten, sondern wollte nur Telefonieren aber dafĂŒr meine PrivatsphĂ€re preisgeben? Vor allem BonitĂ€tsprĂŒfung. Die Schufa kennt nicht die Summe oder Bewegungen auf meinen Konten. Der Scorewert ist mehr als undurchsichtig fĂŒr den Betroffenen zu werten. Eine BonitĂ€tsentscheidung aber ist auf keinen Fall möglich. Sicher gibt es NegativeintrĂ€ge und Menschen, die nur auf ihre Ersparnis schauen und dafĂŒr alles preisgeben.

Mir tat die arme Frau in der Hotline am 18.11 gegen 18:15 Uhr leid, die meine Argumentationen anhören mußte. Leider hatte die vermutlich junge Dame keine Ahnung wovon ich redete.

Dann macht mich das Wort widerruflich etwas stutzig. Wenn das unabdingbar ist, eine Schufaauskunft einzuholen, was passiert, wenn ich die Schufa widerrufe? Das konnte mir die Dame an der Hotline auch nicht erklÀren. Soviel zum SachverstÀndnis.

Man sollte wissen, was man unterschreibt und welche Folgen das haben kann. Ich verzichte dankend bei dieser Praxis



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL fĂŒr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=301