classic no. 3 // die dailysoap mit den drei buchstaben

Datum 25.12.2003 | Thema: Hype Enforcement Agency

die immer mit sz geschriebene fernsehserie gzß [sprich gzsz], bevölkert schon längere zeit unsere fernsehlandschaft. es wird nun zeit zum 100 jährigen jubiläum einmal mit diversen dingen einfach einmal aufzuräumen.

besonders anspruchslos waren die kulissen ganz zu beginn der sendung. haben wir gelacht. ich schaute die sendung nur, weil ich hoffte die pappwand fällt gleich um...
diese art truemanshow f√ľr arme, kurz auch gz√ü genannte fernsehsendung startete damals mit einer hand voll mieser schauspieler. darunter war auch andreas elsholz als heiko richter.

dann gab es peter bub, der als heikos freund irgendwann nach australien verschwand und dann immer mal wieder auftauchte, dabei hat man glaube ich auch den schauspieler ausgetauscht.

dann gab es noch die geschwätzige marina... als sie von den reitenden leichen erzählte [ein drittklassiger horrorstreifen, der vor vielen jahren auf rtl die zuschauer langweilte], war sie noch weiter unten durch als ohnehin schon.

doch worauf will ich hinaus?

ganz einfach niemand von diesen schauspielern ist jemals wieder aus der versenkung aufgetaucht, um erfolg zu haben. elsholz war immerhin neulich noch in 'die d√ľmmsten autofahrer der welt' oder √§hnlichen sendungen der smarte moderator...

so sieht es aus. bis auf die biedermannschnepfe hat keiner durchgehend erfolg... und die verbraucht sich auch bald, wenn der hype um sie sich etwas gelegt hat. wen interessiert es, ob sie beim tourenwagenrennen rumsteht und sich ins auto setzt?

don't believe the hype
hype enforcement agency



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL f√ľr diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=150