DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht

Datum 08.07.2017 | Thema: Fernsehen

Mit DVBT2 wurden die privaten Sender (RTL und Pro7 inklusive der jeweiligen Sendergruppen) abopflichtig. Schon toll, extra 5,75 für Werbefernsehen mit Verschlüsselung und DRM zu bezahlen. Als dann der Name Freenet ins Spiel kam, da dachte ich: Das kann nur Mist sein.

So kam es dann auch.
Das beim Erwerb beinhaltete Abo sollte bis 07.07.2017 laufen. Das Produkt hatte in den Einstellungen die Produktnummer 0815. Ein Scherz? Am 01.07.2017 war dann das Bild schon dunkel.

Also eine dieser tollen Freenetkarten für 1 Jahr gekauft (ein Abo mit Einzugsermächtigung bekommt der Laden nicht) und mich als technisch versierter Mensch versucht. Wenn die Technik nicht will, dann hilft auch Wissen nicht.



Das Erlebnis ging gestern um 19:15 los:

Nach 15 Minuten ist die Freischaltung da und das Bild wird hell! Das steht auf der Karte für die 12 Monate Prepaid.
Nach der Freischaltung über Internet steht da dann nach 30 Minuten ist das Bild da.
Nach 60 Minuten habe ich mich dann an den Support gewendet. Der sagt, schalten Sie morgen ab 8:00 den Receiver ein, wir schicken ein Signal.
Das wäre dann ungefähr 13 Stunden später. Heute nach etwa 19 Stunden ist immer noch kein Bild da.

Offensichtlich ist Freenet mit der Bearbeitung der Verlängerungen überfordert. Ein übles Produkt für üble Privatsender und dazu funktioniert das noch nicht einmal richtig.



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=1204