Giropay – Die saubere Alternative

Datum 02.10.2014 | Thema: Internet Tipps

Online zahlt man Giropay!

Wer kennt Giropay?
Wer kennt Sofortüberweisung?

Letztere wohl sehr viele… Giropay fristet eher ein Schattendasein. Zu Unrecht! Während Sofortüberweisung über großes Marketing verfügt und sehr viel die Werbetrommel rührt, ist Giropay ein Leisetreter.

Dabei hat Giropay viele Vorteile und sollte immer erste Wahl sein. Denn nur bei Giropay arbeitet man beim Bezahlen direkt im Online-Banking seiner Bank/Sparkasse. Teilnehmer sind die Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken und die Postbank. Leider sind andere Institute diesem Verfahren noch nicht beigetreten und überlassen Sofortüberweisung das Feld. Nur um welchen Preis? Wie kann Sofortüberweisung wissen, dass eine Überweisung ausgeführt wird? Weil Deckung da ist? Und wen geht diese Information etwas an? Nur dem Kontoinhaber und der Bank selbst! Wird hinterher noch eine Umsatzabfrage gemacht, um sicherzustellen, dass die Zahlung ausgeführt wurde? Wer weiß das schon? Aber dafür wird gerne mit Rabatten gelockt, z.B. keine Versandkosten bei Conrad.

Glücklicherweise nimmt die Anzahl der Shops mit Giropay zu, es sind aber immer noch zu wenige. Prominenter Shop – schon länger dabei – ist die Spieleplattform STEAM. Wer keine Kreditkarte hat aber Online-Banking kann hier sofort und sicher bezahlen und bekommt die gekauften Inhalte sofort freigeschaltet.

Hier noch ein Bericht des WDR zum Thema. Paypal lassen wir einmal unbeachtet. Wer ohne Sicherungsmedium Geld mit einer PIN per Mail verschickt, der hat sich im Zeitalter von Phishing noch nie Gedanken um Sicherheit gemacht.

Externer Link zur WDR Sendung




Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=1144