Facebook kauft WhatsApp - so whats up?

Datum 21.02.2014 | Thema: Computer

Diese Hysterie die manche Angesichts der Meldung entwickeln verwundert mich schon arg. Wenn ihr mal ehrlich seid, was für ultra geheime Chats habt ihr bislang denn so ausgetauscht? Na?

- Die NSA interessiert sich nicht für eure Partybildchen
- Die Drogenbehörde guckt sich eure Bilder aus dem letzten Urlaub auf Jamaika nicht an, auch wenn ihr auf denen Ganja raucht
- Die Polizei mag dumm genug sein, um zu glauben das ihr euer Smartphone mit zum Einbruch nehmt, weshalb sie ja auch an die Wirksamkeit von Videoüberwachung glaubt
- Der Staatsschutz ist viel zu sehr damit beschäftigt V-Männer vor Strafverfolgung zu schützen als eure "ich bin gleich da" Meldungen zu lesen
- Das euer Telefon jailbroken bzw. rooted ist wissen Apple und Google schon in dem Moment indem ihr euer Schlauphone einschaltet.
- Das Ihr neulich auf Kuba wart, erfährt die amerikanische Grenzbehörde am Flughafen spätestens bei der Passkontrolle durch den Einreisestempel und kann euch dann immer noch wieder zurückschicken

Was bleibt ist die Industrie, die gerne wüsste ob Ihr Cokser oder Pupsi Cola trinkt oder doch lieber Red Bullshit kauft. Da ihr zum großen Teil AdBlocker installiert habt, werdet ihr kaum mitbekommen was die wissen, aber ist das wirklich wichtig? Schaut mal in euer Portemonnaie welche Bonuskarten ihr so habt, hatte das schon irgendwelche negativen Auswirkungen?

Wenn ihr was wichtiges auszutauschen habt, dann gibt es nur eine sichere Methode, trefft euch und redet miteinander. Über Schminktipps und den besten Pizzadealer der Stadt könnt ihr weiter bedenkenlos bei WhatsApp chatten, wundert euch dann später aber nicht, wenn euch bei Facebook die Pizza.de App vorgeschlagen wird...


Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=1132