Zählschwäche bei der Polizei

Datum 26.10.2010 | Thema: Politik

Und bei der gleichgeschalteten Presse, das kennen wir ja schon. Während bei den Protesten gegen Stuttgart 21 die Teilnehmerzahl grundsätzlich halbiert wird, wird diese bei den Demonstrationen für Stuttgart 21 verdoppelt.
So lesen wir auch von 50 Teilnehmern bei einer CDU Veranstaltung am 20. Oktober 2010 Hirschberg von Hauk und Co. während ein unabhängiger Journalist 27 zählte.

Aber was macht das schon, sagt der Hauk, wenn das Projekt nun sieben, zehn oder 15 Milliarden verschlingt, dass kann Baden Würtemberg egal sein. Ja, da kommt dann noch eine Rechenschwäche hinzu, denn wer zahlt denn das Geld an den Bund und an die EU? Alle anderen außer den Schwaben?

Ich bin gespannt ob dieser Text mal wieder nicht als Leserkommentar bei der Stuttgarter Zeitung durchgeht, schließlich ist auch hier der Filz sehr stark.

Übrigens: während die Stuttgart 21 Gegner auf eigene Kosten zu den Demonstrationen anreisen, zahlt die CDU großzügig für die Anreise zu ihren Veranstaltungen Bus und Bahn. Und dann wundert sich CDU Grande Geißler, das die Politiker auf den Demos mit Lügenpack tituliert werden? Nun, er kann sich ja bei den Schlichtungen ein eigenes Bild machen.

Hier mal ein paar Bilder zum Vergleich:
http://img256.imageshack.us/img256/8386/s21demosimvergleich.jpg
http://yfrog.com/4x7a6p



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=1034