info no. 503 // verbrennen für die umwelt!

Datum 17.10.2010 | Thema: Hype Enforcement Agency

was sich alles regenerative energie nennen darf und gefördert wird. da sind mit sogenannte biogasanlagen so richtig ein dorn im auge. wir dürfen nie vergessen, da verfeuern wir lebensmitteln! woanders auf der welt hungern menschen!

das geschieht natürlich alles für die umwelt. das killerargument für alles. da werden teilweise maistransporte 50km quer durch die landkreise getrieben. der verkehr wird zum erliegen gebracht und das nennt sich dann trotz fossilem brennstoffverbrauch für den transport ökostrom?

klasse! ganze dörfer werden vom verkehr von lohnunternehmern ungewollt mit ernteresten an den bürgersteigen verschmutzt. laute traktoren mit riesigen anhängern, oft 45 tonnen schwer rasen im 10 minutentakt durch die straßen. man wird seines lebens nicht mehr froh.


profiteure des ganzen sind geldgierige landwirte, die für das verfeuern von nahrung mehr geld bekommen als für den verkauf als nahrungsmittel. schuld ist hier die regierung mit ihrem ökostromförderungswahn. solar oder neudeutsch photovoltaik und windenergie: schön und gut! doch sobald ich ganze konvois durch die lande ziehen sehe, geht das rezept nicht auf.

zahlen tut am ende der verbraucher! und das doppelt!!!
1. durch immer höhere ökoumlagen im strompreis
2. durch die steuern, die für die abnutzung der für diese transporte nicht ausgelegten straßen.

dabei sehen diese netten biogaszelte fast so nett aus wie ein zirkuszelt. es wird zeit hier den biogashahn schnellstens abzudrehen!

hype enforcement agency



Dieser Artikel stammt von eraser.org
http://www.eraser.org

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.eraser.org/modules/news/article.php?storyid=1031