NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 12:36 - 28.06.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Nachrichten - Augenwischerei: Ersparnis bei Smarthome - Die Nachrichten
RSS Feed

Allgemeine Nachrichten und Kommentare zu aktuellen Geschehnissen
(1) 2 3 4 ... 10 »
Nachrichten : Augenwischerei: Ersparnis bei Smarthome
Geschrieben von airportmaster am 21.06.2017 (124 x gelesen)
Nachrichten

Smarthome das Schlagwort der Internet Provider. Hier etwas aus der Werbung der EWE:

Weiteres Einsparpotenzial bieten intelligente Lichtelektronik oder die Steuerung des Standby-Modus der elektronischen Geräte im Haushalt. Nach Angaben der Deutschen Energie Agentur (DENA) bleiben bei beiden Technologien rund 100€ pro Jahr mehr auf der Habenseite. Ein weiteres Feld, die Haushaltskasse zu entlasten, bieten Smart Meter. Mit intelligenten Stromzählern lassen sich kostengünstige Stromtarife, z.B. in der Nacht, besser ausnutzen und so weitere Kosten einsparen.

Ach ganze 100,00 EUR? Also fast einen ganzen Monatsabschlag für Gas und Strom. Das klingt doch verlockend. Hinter den Kulissen sieht es anders aus. Mindestens 4,95 EUR kostet allerdings der Zugang zum System der EWE im Monat. Sind also fast 60,00 EUR schon wieder weg von den 100 EUR. Bleiben also ganze 40,00 EUR. Nur kostet jedes Gerät noch einmal Geld. Ob diese Geräte kompatibel zur Konkurrenz der Telekom sind, bleibt offen. Bei der EWE kosten z.B. 1 Thermostat 2,95 EUR/mtl. Sind 35,40 EUR im Jahr. Äh wo sind denn nun die 100,00 EUR Ersparnis hin, wenn man 4 Thermostaten hat? Dann vielleicht doch einfach nur programmierbare Thermostaten vom Baumarkt?

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 2059 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Starbucks stellt Citymugs in Deutschland ein
Geschrieben von airportmaster am 31.07.2016 (699 x gelesen)
Nachrichten

Das war es dann mit einer schönen Sammlung Starbucks-Tassen. Starbucks stellt nun auch in Deutschland die belieben Citymugs ein. Gleichnamige Serie wird gegen den abstrakten, häßlichen Schrott ausgetauscht, der schon in den USA und Kanada seit 2013 im Umlauf ist. Unbekannt ist mir allerdings noch der Name der neuen Serie. In Amerika heißt diese „You are here“. Da fragt man sich allerdings, wo ist man?


Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 849 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Die Ökostromlüge
Geschrieben von Webmaster am 28.08.2012 (3637 x gelesen)
Nachrichten

Die große Verarsche geht weiter, heute trifft sich der Umweltminister mit der Indutrie und den Gewerkschaften. Es geht darum das der Strompreis durch die Energiewende nicht zu stark steigen darf. Auf der anderen Seite will der selbe Minister den Ausbau erneuerbarer Energien bremsen, weil sonst ein Überangebot entsteht. Finde den Fehler, denn dort wo mehr Angebot ist als Nachfrage sinken normalerweise die Preise, nur beim Strom soll das plötzlich anders sein.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - Kommentar?
Nachrichten : Original oder Nachbau... beim Zubehör
Geschrieben von airportmaster am 06.04.2012 (1315 x gelesen)
Nachrichten

Wer beim Zubehör auf Nummer sicher gehen möchte, der kauf das Original vom Hersteller. Dieser langt dabei gerne zu. Dabei gilt schon lange nicht mehr, je günstiger der Drucker/die Kamera desto teurer der die Tintenpatrone/der Akku.

Nein Original ist immer teuer. Bei Akkus noch schlimmer als bei Patronen. Panasonic war immerhin bis vor einigen Jahren noch so freundlich und hat ein echtes Ladegerät bei Videokameras beigelegt. Nun lädt man auch hier, wie bei Sony, über ein Ladekabel.

Angesichts von "explodierenden" Akkus selbst beim Original (z.B. HP mit Rückruf) bleibt, die Frage, lohnt sich das noch? Die Tricks über Mikrochips zur Identifizierung von Akkus und Patronen sind bei vielen Modellen schon umgangen. Doch nicht jeder Akku funktioniert in jedem Gerät.

Panasonic hat in der Vergangenheit immerhin lange die gleichen Akkumodelle verwendet, dass selbst beim Modellwechsel keine neuen Akkus angeschafft werden mussten. Leica hat es in Sachen Kompatibilität vorgemacht. Einige Objektive aus den 60ern funktionieren sogar noch bei aktuellen Kameras.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 1706 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Oh Spiegel
Geschrieben von Webmaster am 03.02.2011 (1860 x gelesen)
Nachrichten

Zitat aus dem Artikel Google attackiert das iPad mit Honigwaben :" ..die Integration von iReport, einer Art Bürgerjournalismus-Plattform, in der sich Zuschauer mit eigenen Fotos, Videos und Texten beteiligen können. Nichts Sensationelles also."

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 1225 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Wer, was, so und warum bei welt.de
Geschrieben von derfaekaldoktor am 06.06.2017 (143 x gelesen)
Nachrichten

Seit es Welt/N24 gibt ist das Niveau stetig gesunken. In der Schule habe ich mit Spannung die „Textsorte Nachricht“ verfolgt, oder auch nicht. Aber hängen geblieben ist davon doch noch etwas. Leider hat das Internet die Textsorte Nachricht verdorben und sie wird immer wieder falsch genutzt. Von Clickbaits ist die Rede. Also reißerische Überschrift und nix dahinter.

Bild-Niveau hat man damals gesagt, wenn Fragewörter in der Schlagezeile sind. Eine Schlagzeile soll informieren und keine Fragen aufwerfen. Selbst mit der Nutzung „so“ oder „was sie jetzt alles zu wissen müssen…“ ist es immer noch falsch.
Hier einige tolle aktuelle Beispiele:

„Dagegen wäre Griechenland ein Kinderspiel“

Zugegeben hier fehlt zwar das eben angeprangerte Fragewort, doch es fehlt auch worum es gibt. „Griechenland wäre ein Kinderspiel gegen Italien“ wäre korrekt. So klickt der Leser immer schön weiter und generiert Klicks.


Die folgende Liste lässt sich täglich verlängern. Liest man dann den Artikel, stellt man auch leider oft fest, dass die aufgeworfene Frage nur am Rande oder nur kurz im letzten Satz beantwortet wurde. In der App sieht das dann leider noch absurder aus. In jeder Rubrik findet sich mindestens ein Artikel, an dem man beim Scrollen hängen bleibt.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 5095 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Der Ford EDGE kommt nach Deutschland
Geschrieben von airportmaster am 12.05.2016 (922 x gelesen)
Nachrichten

Der FORD EDGE kommt nach Deutschland. In den USA gibt es dieses Fahrzeug seit mehreren Generationen. Im Vergleich zu vielen anderen SUV, die ich in den USA gefahren habe, war der FORD EDGE sehr gut. Gleichwertig war nur der Jeep Grand Cherokee von 2007. Gegen den VW Touareg soll er antreten. Ja das kann er sogar.

Aber egal wie man es dreht, FORD verarscht die Deutschen. In den USA beginnen die Fahrzeuge bei 28.700$ + Steuern (überall unterschiedlich), dazu packt Ford dann auch schon Ausstattung mit rein. Das Topmodel Titanium liegt bei 35.600$, einmal abgesehen von Sport. Bei Titanium gibt es schon Ledersportsitze und viele Extras, die sich FORD hier gerne extra bezahlen lässt.

Daher beginnt der Grundpreis erst bei 42.900,00 EUR. Ja also schon über 10% gegenüber der US-Titanium Ausstattung. Dann ist aber nichts drin. Wirklich nichts. Nicht einmal Einparkhilfe. Die adaptiven LED-Scheinwerfer für 1.520,00 EUR sind bei diesem Modell Pflicht! Denn die Amerikaner verbauen Funzellampen. Das gleicht nachts einem Instrumentenflug. Die Scheinwerfer sehen zwar immer schick aus, doch die Lichtausbeute ist Murks. Übrigens Automatik ist dann auch noch nicht drin. Wie sollte es sein, in den USA ist die Serie. Bei der Ausstattungslinie TREND ist diese nicht verfügbar. Also zu Titanium 46.600,00 EUR soll die hier kosten. Ist ja kaum ein Aufschlag. Dafür gibt es dann auch die Sportsitze aber ohne Leder. Wer Automatik will, kann die hier auch auswählen. Kostet aber dann schon 50.100,00 EUR. Aufpreis für Leder 1950,00 EUR. LED-Scheinwerfer kosten auch noch voll - keine Vergünstigung.

Bewertung: 5.00 (5 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 2408 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Krankes Bankensystem
Geschrieben von derfaekaldoktor am 08.06.2012 (1603 x gelesen)
Nachrichten

Nein diesmal sind nicht notleidende Banken gemeint. Gemeint ist hier einmal die Refinanzierungsmethodik. Beispiel gefällig?
Am 29.02.2012 verteilte die EZB Kredite an die ach so angeschlagenen Banken der Eurozone zum Zinssatz von 1,0% in Höhe von „nur“ 530Mrd Euro.

Dann kommen Fitch, Moody’s und S&P und stufen willkürlich Euroländer ab. So wie gestern Spanien. Die Banken, die sich gerade so günstig mit Geld versorgen konnten geben nun dem Spanischen Staat Geld. Dies aber längst nicht nahe am Einkaufspreis von 1,00% - nein zu 6,044% - satte Marge!

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 1594 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Commerzbank, wenn sie uns nicht mögen?
Geschrieben von derfaekaldoktor am 23.11.2011 (1583 x gelesen)
Nachrichten

Die Commerzbank benötigt nun also 5 Mrd EUR neues Kernkapital. Ja das ist die Bank, die mit aggressiven Zinssätzen in der Fernsehwerbung nerven. Nun werfen die also völlig marktfremde Guthabenzinsen für Neukunden auf den Markt. Geht die Rechnung auf dann sammelt die Bank Sparguthaben auf der Passivseite der Bilanz ein. Sparguthaben können nämlich anders als Sichteinlagen (Girokonten) zu einem höheren Anteil langfristig ausgeliehen werden. Und es ist immer noch günstiger für die Bank 2,2% Zinsen an Privatkunden zu zahlen als mehr Geld wegen der schlechten Bonität und dem Rettungsschirm Geld auf dem Interbankenmarkt einzusammeln.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 1795 Bytes mehr | Kommentar?
Nachrichten : Öl ins Feuer gießen
Geschrieben von Webmaster am 12.10.2010 (2871 x gelesen)
Nachrichten

Am gestrigen Montag war Bahnchef Grube zu Gast bei der IHK Region Stuttgart, um über das Projekt Stuttgart 21 zu reden. Dabei wurde kräftig die Werbetrommel gerührt und die Sinnhaftigkeit des Projekts beteuert. Bemerkenswert ist, das die etablierten Medien mit einem Teilzitat Öl ins Feuer gießen. So hat der Bahnchef zwar einen Baustopp mehrfach abgelehnt, er hat jedoch auch folgendes gesagt: "Ich bin an Verträge gebunden, selbst wenn ich es wollte, könnte ich keinen Baustopp ausrufen."

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr... | 5863 Bytes mehr | 1 Kommentar
(1) 2 3 4 ... 10 »
Aktuelle Downloads
eraser.org @ Twitter
Aktuelle Links
Zitate
Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.

Max Liebermann
Feeds und Widgets

Follow us on Twitter

RSS Feed
Seiten Sponsor
Unterstützen Sie uns indem Sie über diesen Link bei Amazon.de etwas kaufen.
VIP-Links
Airport Bremervoerde
FiBu Braun
IconBase
sMaximum
B2OS
eraser.org Bookmarken

       
       
Webnews