NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 10:13 - 23.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
info no. 425 // jim button - Hype Enforcement Agency - Die Nachrichten
Hype Enforcement Agency : info no. 425 // jim button
Geschrieben von enforcerer am 02.02.2009 (1565 x gelesen) Artikel vom Autor
Hype Enforcement Agency

beginnen wir mit einem zitat aus dem film trainspotting: "oscars bedeuten einen scheiß!"

so auch der film über benjamin knopf, dem bruder von jim knopf. wenn die wilde 13 aufläuft und jim button und benjamin button zusammentreffen, dann wird das langweilig.

was will ich eigentlich sagen? ein film mit einer spieldauer von 166 minuten wird von mir als arschfilm eingestuft. die herzergreifende story wird bei mir einen schlafanfall verursachen.

und ich weiß was sie denken: warum regt der sich auf?
ganz einfach, weil das thema benjamin button überall lauert und es nervt jetzt schon. im radio, im fernsehen und in zeitungen.

hype enforcement agency

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
20.11.2017 - Satte Rabatte bei der Amazon Cyber Monday Woche
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
My movies were the kind they show in prisons and on aeroplanes, because no-one can leave.

Burt Reynolds