NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 01:09 - 24.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Das Konjunkturprogramm für Umweltsünder - Wirtschaft und Finanzen - Die Nachrichten
Wirtschaft und Finanzen : Das Konjunkturprogramm für Umweltsünder
Geschrieben von Webmaster am 06.11.2008 (1610 x gelesen) Artikel vom Autor
Wirtschaft und Finanzen

Zumindest wenn es um die Förderung des Autokaufs geht. Je größer der Hubraum, desto größer wird die Steuerersparnis. Das es auch anders geht , zeigen die Nachbarn im Westen.

In Frankreich werden Käufer von Spritsprenden Autos mit bis zu 2700 Euro belohnt und die welche Spritschlucker kaufen mit bis zu 600 Euro bestraft. Warum geht das in Deutschland nicht? Ganz einfach, weil man dann der heimischen Autoindustie den Todesstoss versetzt weil die in den letzten Jahern beim Spritverbraucht keine Fortschritte vorzuweisen hat.

Am einfachsten wäre natürlich die Lösung die am Meisten bringt aber von der Autolobby blockiert wird. Die KFZ-Steuer abschaffen und dafür die Mineralölsteuer zu erhöhen. Dann müsste man sich keine Gedanken darüber machen wieviel CO2 welches Fahrzeug braucht, und wieviel Steuer man erheben muss.

Aber das hätte auch zur Folge, das etliche Beamten keine Arbeit hätten, und wo kämen wir denn dahin wenn diese Menschen etwas neues lernen müssten damit Sie nicht noch fauler rumsitzen.

Bewertung: 6.00 (2 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
20.11.2017 - Satte Rabatte bei der Amazon Cyber Monday Woche
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

Mitglied Diskussion
enforcerer
Geschrieben am: 06.11.2008 13:54  Aktualisiert: 06.11.2008 13:54
Webmaster
Mitglied seit: 01.09.2006
aus: Deep in the Hypes
Beiträge: 590
 _CM_RE: Das Konjunkturprogramm für Umweltsünder
Scheiß Idee! Ich fahre jeden min. 100 km um zu Arbeiten. Zufällig fand ich einen günstigen 2,5 Liter BMW. Nicht weil es dieser sein müsste, doch vergleichbares war nicht erschwinglich.

3-Zylinder-Kleinwagen gebraucht für 10.000 EUR waren teurer als dieser gebrauchte BMW. Von den Ausstattungsunterschieden will ich nicht reden.

Ja ich habe für den Wagen gespart und mir den Kauf lange überlegt. Für die Wartung des Kleinwagens wäre ich sogar dank Zahnriemen mehr Geld losgeworden als für den BMW. Versicherung für 54PS waren teurer als für 192PS. Nur die Steuer wäre günstiger gewesen. Vom Komfort brauch ich nicht reden. Die Sicherheit ist auch höher, da ich bei Bedarf auch mal einen LKW überholen kann ohne Anlauf nehmen zu müssen.

Naja wenigstens trifft mich seit dem Autogasumbau die Mineralölsteuer nicht.

Warum ich keine Bahn fahre? Tja eine Fahrt zum Bahnhof dauert 15 Minuten. Von da die Weiterfahrt mit Umsteigen und warten 2:00 Stunden. Da bin ich mit dem Auto in 35 bis 40 Minuten bei der Arbeit. Außerdem brauche ich mein privates Auto für Fahrten bei der Arbeit.

Also Finger weg von der Mineralölsteuer!

Mitglied Diskussion
Webmaster
Geschrieben am: 07.11.2008 15:44  Aktualisiert: 07.11.2008 15:44
Webmaster
Mitglied seit: 25.07.2006
aus: Tamm / Ludwigsburg
Beiträge: 352
 _CM_RE: Das Konjunkturprogramm für Umweltsünder
Was hat denn ein Gebrauchtwagen,der zudem noch mit Erdgas fährt,mit der verfehlten Förderung zu tun? Für dein Auto würde mein Modell bedeuten, dass Du gar keine KFZ-Steuer zahlen müsstest.
Zitate
Wenige Menschen sind im Stande eine eigene unabhängige und freie Meinung klar und deutlich zu äußern! Noch weniger sind dazu im Stande, überhaupt zu einer solchen Meinung zu gelangen!