NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 00:28 - 19.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
info no. 408 // der lange arm des finanzamts - Hype Enforcement Agency - Die Nachrichten
Hype Enforcement Agency : info no. 408 // der lange arm des finanzamts
Geschrieben von enforcerer am 03.11.2008 (2154 x gelesen) Artikel vom Autor
Hype Enforcement Agency

wieder einmal bedient sich der fiskus eines beliebten tricks: die banken und sparkassen sollen steuern für ihn einziehen. diesmal reichen die herkömmlichen freistellungsaufträge nicht aus. diesmal wird auch gleich die kirchensteuer eingezogen. die armen kirchen könnten ja zu kurz kommen.



bisher durften diese daten von den banken und sparkassen nicht erhoben werden, da die religionszugehörigkeit als besonderes personenbezogenes datum angesehen wird. doch kraft des gesetzes ist es damit vorbei.

die anfrage von schäuble dürfte damit nicht mehr lange auf sich warten lassen, wer hat wieviel geld und welcher religion gehört er an?

hype enforcement agency

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht
04.07.2017 - info no. 561 // agile evangelist



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Optimisten glauben, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Pessimisten befrürchten, dass das stimmt.