NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 06:16 - 23.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
LG Viewty Langzeittest - Tests - Die Nachrichten
Tests : LG Viewty Langzeittest
Geschrieben von Webmaster am 30.09.2008 (2977 x gelesen) Artikel vom Autor
Tests

LG bietet das KU 990 alias Viewty in Deutschland als Kamerahandy an. Ausdrücklich will man es nicht als iPhone Alternative sehen. Mit gutem Grund, lesen Sie weiter…

Von den technischen Daten her könnte man meinen dass das Viewty mit dem iPhone 3G bis auf den Arbeitsspeicher gleich zieht. Es ist günstiger und geringfügig kleiner. Wenn man das Telefon jedoch eine Weile in Benutzung hat, stellt man fest, dass nicht alles Gold ist was glänzt.

So bietet das Viewty kein Push-Mail sondern die Abfrage von POP3 und IMAP Konten an. Das wäre ein guter Ersatz würde die Software bei Verbindungsproblemen, z.B. bei Funklöchern, nicht komplett den Internetzugang verwehren. Nur ein Neustart behebt das.

Im Gegensatz zum Apple bringt das Viewty Bluetooth mit A2DP mit. Damit kann man ein Stereoheadset betreiben. Allerdings ist das Telefon so schwachbrüstig, dass man Videostreams aus dem Internet nicht über Bluetooth hören kann, es verweigert dies mit einer Fehlermeldung aus der man nicht ahnt das es am Headset liegt. Auch ist die Signalstärke dermaßen gering, das es Unterbrechungen gibt, wenn das Telefon in der Jackentasche verweilt und das Headset (in diesem Fall ein Sony Ericsson) in ca. 20 cm Entfernung über der Brust hängt. Der Versuch das Handy an einem Belkin Bluetooth Adapter zu betreiben schlug ebenfalls fehl.

Die Akkulaufzeiten sind erbärmlich. Nutzt man das Internet über UMTS, was übrigens recht flott von statten geht, muss man alle zwei Tage ans Kabel um aufladen. Länger als fünf Tage läuft das Handy selbst im Standby nicht.

Die Kamera hat laut Datenblatt fünf Megapixel, die Bilder haben auch eine entsprechende Auflösung. Leider hat LG die Datenkompression wohl so hoch eingestellt, dass man nie richtig scharfe Bilder erhält. Auch wirken die Bilder sehr farblos. Ein zum Zergleich mit einem Sony Erricson K750i mit zwei Megapixeln geschossenes Bild erscheint besser. Den Schalter der verhindern soll dass durch Ruckeln das Bild unscharf wird macht genau das Gegenteil, man lässt ihn besser aus.

Der USB-Anschluss ist etwas unglücklich an der Seite des Telefons angebracht, daher ist das einsetzen des Telefons in die Dokingstation immer etwas hakelig.

Die Dokingstation gibt es in Deutschland, wie so viele andere Zubehörteile, nicht zu kaufen. Auf Anfrage bei LG sagte man es gäbe nicht genügend Bedarf.

Die Benutzeroberfläche ist umständlich und langsam. Man hat drei Themen die aber jedes für sich einige Darstellungsprobleme hat. So kann man beim silbernen Theme die Schrift bei Sonnenlichteinfall nicht lesen, im Schwarzen Theme ist dies nicht der Fall.

Der Support für das Telefon seitens LG ist ebenfalls miserabel. Eine aktualisierte und fehlerbereinigte Betriebssystemsoftware wurde zunächst versprochen, dann ganz gestrichen. So muss man mit o.g. Problemen leben.

Fazit: Dann doch lieber zur Telekom wechseln und das iPhone kaufen

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
20.11.2017 - Satte Rabatte bei der Amazon Cyber Monday Woche
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bißchen früher, damit ich mehr davon habe.

Marlene Dietrich