NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 23:09 - 22.01.18
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
living no. 7-9 // hiv positiv pt. 4-6 - Hype Enforcement Agency - Die Nachrichten
Hype Enforcement Agency : living no. 7-9 // hiv positiv pt. 4-6
Geschrieben von enforcerer am 04.07.2005 (1298 x gelesen) Artikel vom Autor
Hype Enforcement Agency

so die erste vorstellung ist vorbei. er geht zum essen. er dachte nach... was man bei ihm so nachdenken nennt. als abgänger ohne abschluß von der sonderschule war er ja nicht so helle. als mutti ihm das brot noch geschmiert hat, das waren zeiten. okay das ist erst 2 wochen her und schließlich ist er schon 40. da kann man doch noch ein von mutti geschmiertes brot erwarten...

---

was hat er nur mit seinem geld gemacht? nun all das was man damit machen sollte. es der schwester und ihren 5 kindern in den hintern stecken. onkel doof, das wäre ein schöner name, dachte der freund vom hypemenschen.

nun er gab ihnen alles. seine schwester setzte 5 kinder in die welt...
von 4 verschiedenen vätern. damit sie ein gutes leben hatten verzichtete er auf vieles. aber in 2 wochen ist sein erster monat um und er bekommt gehalt..

was bisher geschah: der freund vom hypemenschen fängt nach jahrelanger arbeitslosigkeit wieder an zu arbeiten. das es auch ohne schulbildung und ohne hauptschulabschluß geht zeigt dieser bericht, der so ähnlich wirklich passiert ist.

der freund vom hypemenschen wartet auf sein gehalt, nun schon 3 monate lang. mami und papi fuhren den den zirkusleuten hinterher und brachten ihm geld, damit er etwas kaufen kann.




er dachte wieder einmal in seine zeit als er 19 war. die kinder in der nachbarschaft hänselten ihn. da hatte er einmal diese tolle digitale armbanduhr mit taschenrechner. mann war die toll! er erzählte den kinder, so 6-7 jährige, da wäre sogar ein spiel drauf. es war 0:00:00 auf der uhr zu sehen und diese uhr konnte man starten. die uhr sollte eine melodie spielen, wenn nur noch 99:99:99 auf dem display zu sehen war. aber weil das soviel batterien kostet, hat er den kindern das nicht vorgeführt. eines dieser kinder weiß heute, daß es sich damals um eine stoppuhr gehandelt hatte.

tja und nun hatte er keine solche armbanduhr mehr. sein premiere ist inzwischen abgemeldet und ein großteil seines immer noch nicht ausgezahlten lohnes ging für kost und logis drauf... tja arbeiten zahlt sich für ihn nicht aus...

was bisher geschah: der freund vom hypemenschen fängt nach jahrelanger arbeitslosigkeit wieder an zu arbeiten. das es auch ohne schulbildung und ohne hauptschulabschluß geht zeigt dieser bericht, der so ähnlich wirklich passiert ist.

seinen hungerlohn von etwa 1 eur je stunde hat er noch nicht gesehen. auch das essen ist nicht so ganz toll. dafür wird wohnraum, kost und logis von seinem brutto noch abgezogen. aber er kommt rum. mamis und papis geld reicht, damit er sich noch so ein paar dinge zum lebensunterhalt kaufen kann.

---

seine erinnerungen werden wach. im sommer 1992, da stellte er eine große lautsprecherbox in richtung bundesstraße auf die fensterbank. der grundgedanke: musik gegen verkehrslärm war ja richtig schlau, für seine spatzenhirn. er dreht die volksmusik-cd auf volle lautstärke und bedröhnte die nachbarschaft. er kam sich toll vor mit seiner verspiegelten 80er-sonnenbrille, die schon seit jahren out war. nur ein jahr später erzählte er 17-jährigen nachbarsjungen, daß es schädlich für eine cd sei, wenn man am bass-, höhen-, oder lautstärkeregler herumdreht. schließlich hört man ja auch keine bässe, wenn sie komplett abgedreht sind. das hat negative auswirkungen auf die cd.

jeder erklärungsversuch der 17-jährigen ihm, dem freund vom hypemenschen, vom gegenteil zu überzeugen schlug fehl.

ach hätte er doch bloß seine sonnenbrille hier...

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht
04.07.2017 - info no. 561 // agile evangelist



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
In diesen Zeiten ist Schwarzarbeit die Notwehr des kleinen Mannes.

Bernd Braun