NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 17:36 - 21.10.18
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
info no. 387 // wer hat die nachrichten bezahlt? - Hype Enforcement Agency - Die Nachrichten
Hype Enforcement Agency : info no. 387 // wer hat die nachrichten bezahlt?
Geschrieben von enforcerer am 07.07.2008 (1585 x gelesen) Artikel vom Autor
Hype Enforcement Agency

unglaublich! da gibt es eine meldung aus oldenburg einer lokalzeitung im elbe-weser-dreieck. sozusagen eine region der die ewe recht rührig ist. da werden die vorzüge von erdgas aufgeführt (lng) und autogas (lpg) etwas wird etwas abgewertet.



räumen wir einmal auf:
1. erdgas kostet nicht wie im artikel angegeben 0,84 eur sondern 0,95 eur. übrigens an einer ewe-zapfsäule.

2. die ölpreiskopplung sorgt für günstige gaspreise. komich, mal gibt es diese kopplung gar nicht, dann ist sie plötzlich gut?

3. erdgas kostet nur die hälfte im verbrauch, mit autogas ist das natürlich auch zu schaffen. lt. dem artikel aber nicht. mein schwuler freund, der airportmaster zahlt nur die hälfte mit autogas, steht sogar in seinem autogastagebuch.tja, ist das ein artikel aus dem sommerloch? seit mindestens april 2008 kostet die ewe-tanke 0,89 eur für gas, dann im mai die erhöhung auf 0,95 eur. aus welchem archiv oder von welcher lobby kam der artikel denn nur?

das erinnert mich an eine andere tankstelle, da hängt noch ein großes plakat: erdgastanken für 69,9 ct. darüber der aktuelle preis von 89,9 ct.

tja so macht man sich keine freude. nur der kauf/die umrüstung auf erdgas wird mit 1500,00 eur von der ewe gefördert. dafür hat man dann aber seine wahl entgültig getroffen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
11.05.2018 - Tipp: Internetradio? Amazon Echo!
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
If Linux were a beer, it would be shipped in open barrels so that anybody could piss in it before delivery.