NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 04:03 - 25.09.18
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
info no. 370 // technologieverzicht - Hype Enforcement Agency - Die Nachrichten
Hype Enforcement Agency : info no. 370 // technologieverzicht
Geschrieben von enforcerer am 31.03.2008 (1524 x gelesen) Artikel vom Autor
Hype Enforcement Agency

sollen wir uns nun freuen? nicht einmal die bayern bekommen den transrapid. einerseits gut, weil die angeber aus münchen es auch nicht hinbekommen haben, deutschlands ungewolltem kind eine strecke zu bauen. sicher sind die kosten hoch, doch solange flugzeuge nicht mit strom fliegen kann es nur teurer werden.

gut und lange entwickelt, um dann demontiert zu werden. Ähnliches ist einem deutschen navigationssystem auch schon passiert. aber es ist egal, ob wir in billigflieger steigen oder zu lande unterwegs sind. dumm nur, das der luftraum schon gut gefüllt ist. aber keine sorge, selbst wenn eine strecke geplant wäre, dann wären feuersalamander, fischotter und der allgegenwärtige wachtelkönig auch schon da.

hype enforcement agency

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
11.05.2018 - Tipp: Internetradio? Amazon Echo!
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

Mitglied Diskussion
Webmaster
Geschrieben am: 31.03.2008 10:42  Aktualisiert: 31.03.2008 10:43
Webmaster
Mitglied seit: 25.07.2006
aus: Tamm / Ludwigsburg
Beiträge: 354
 _CM_RE: info no. 370 // technologieverzicht
Die Strecke in München wäre 34 km lang und würde nicht darfür sorgen das weniger Flugzeuge fliegen. Vielleicht ist der Transrapid bei Langstrecken aus Umweltgründen besser, so richtig nachgewiesen ist das jedoch nicht, man muss ja auch übelegen das der Strom auch erst produziert werden muss.

Das Aus in München begründet sich doch auch dadurch, das auf der kurzen Strecke eine S-Bahn auch nicht viel langsamer aber garantiert viel billiger ist.

Die Strecke Hamburg Berlin ist ebenso wegen der völlig Überzogenen Kosten von 10 Milliarden DM ( 511 Milliarden Euro) nicht gebaut worden. Zu Recht, statt der hochgerechneten 20.000 Fahrgäste Pendeln lediglich 7000 Menschen zwischen berlin und Hamburg.

So lange die Kosten für die konventionelle Bahn wesentlich geringer sind ( ein drittel der Kosten) als die des Transrapid, sehe ich keinen Grund diese Technik einzusetzen. Der Zeitgewinn ist einfach zu gering.
Zitate
Aufrichtigkeit ist eine der krassesten Begleiterscheinungen von Fantasielosigkeit, Taktlosigkeit und mangelnder Intelligenz.