NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 06:16 - 23.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Weihnachten und der Spam - Internet Tipps - Die Nachrichten
Internet Tipps : Weihnachten und der Spam
Geschrieben von Webmaster am 06.12.2007 (1900 x gelesen) Artikel vom Autor
Internet Tipps

Weihnachten naht, man merkt es an zunehmendem Spamaufkommen. Das da für gefälschte Luxusuhren der Marke mit dem x am Ende geworben wird erscheint noch plausiebel. Bei anderen Betreffzeilen fragte man sich doch schon was das soll.

Zu Weihnachten etwas #OOPS# oder #OOPS#? Hat Vati es denn wirklich so nötig und wenn ja, warum geht er dann nicht zum Arzt und holt sich das Original welches "Potenzschwäche" vergessen und ihn "ficken wie ein Weltmeister" lässt. "Energy für ihren Schwanz" ist also unter dem Weihnachtsbaum gefragt. Damit der Baum auch richtig steht Quasi.

Andere werben für Xanax und ähnlichen Beruhigungsmittelchen, bei einer Familie mit fünf verzogenen Gören, die nicht die gewünschte Playstation sondern nur eine Polystation bekommen haben, durchaus nachvollziehbar. Aber das bekommt man in den USA im nächsten Drugstore um die Ecke.

Wie schützt man sich vor solchem Müll? Man sucht sich einen ordentlichen Provider wie DomainFactory oder man geht zu Google Mail, die haben einen vernünftigen Spamschutz.

Wieso ich davon Berichte obwohl ich nicht direkt betroffen bin? Tja, Arbeitgeber dürfen Spam nicht automatisch filtern.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
20.11.2017 - Satte Rabatte bei der Amazon Cyber Monday Woche
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

Mitglied Diskussion
derfaekaldoktor
Geschrieben am: 06.12.2007 14:31  Aktualisiert: 06.12.2007 14:31
Kann einfach nicht wegbleiben
Mitglied seit: 02.09.2006
aus:
Beiträge: 104
 _CM_RE: Weihnachten und der Spam
Genau! Die falschen Timex sind echt ein Problem auf der Welt.

Das Blocken von Spam beim Arbeitgeber ist nur zulässig, wenn die private Mailnutzung verboten ist! Ansonsten ist das Fernmeldegeheimnis zu wahren.

Gehen Sie nicht zum Quaksalber, sondern zum
FÄKALDOKTOR!!!
Zitate
Niemand ist unersetzlich. Die Friedhöfe dieser Welt sind voll mit Leuten, die sich für unersetzlich gehalten haben.

Mario Mettbach