NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 07:04 - 18.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Hama 16 GB Solid State Festplatte - Tests - Die Nachrichten
Tests : Hama 16 GB Solid State Festplatte
Geschrieben von Webmaster am 22.11.2007 (4518 x gelesen) Artikel vom Autor
Tests

Wen die Geräusche, die Wärme und das Geklacker der Festplatte im Notebook stören, der kann jetzt auf so genannte Solid State Disks zurückgreifen. Dies sind Flash-Speicherbausteine die in Festplattengehäuse mit den üblichen Anschlüssen (IDE, SATA) verbaut sind.

Wir haben eine Hama SSD Festplatte 2,5" 16 GB getestet.
Der Einbau in unser Testlaptop verlief relativ gut, wir mussten lediglich passende Schrauben für den Fetsplattenrahmen besorgen. Die Schrauben der Originalfestplatte waren vom Durchmessser des Gewindes her kleiner.

Die "Platte" wurde sofort erkannt und es wurde Windows XP Servicepack 2 installiert, dazu alle Treiber von der CD. Nach der Windows-Updateorgie der erste Test. Beim Starten des ausgeschalteten Notebooks bis zum Loginfenster von Windows vergingen 20 Sekunden. Das ist eine Steigerung von 75%, mit der herkömmlichen Festplatte benötigete das Gerät 35 Sekunden.

Dann wurde HD Tune installiert und gestartet:
Open in new window

Angegeben ist eine Leserate von 56 MB/s beim Lesen und 32 MB/s beim Schreiben. So sind dann auch Schreibvorgänge gefühlt langsamer als bei der Originalfestplatte. Ein Programm zum ermitteln der Schreibrate liegt uns nicht vor.


Open in new window
Open in new window

In der SSD sind Samsung-Chips verbaut. Wir vermuten die SSD ist baugleich mit denen von Samsung, nur das man die kaum bekommt da Samsung fast nur an OEM-Hersteller liefert. Im freien Handel sind sie dann viel teurer als das Modell von Hama.

Da hier keine beweglichen Teile verbaut sind sind die Daten vor Erschütterungen geschützt. Fällt ein Laptop herunter und ist defekt, kann man davon ausgehen das die Daten den Sturz überleben, auch wenn das Gerät lief. Zudem erzeugt eine übliche Festplatte durch den Motor Wärme, dies entfällt bei unserem Gerät.

Der Stromverbrauch ist laut Hersteller auch um 75% geringer. Wir haben das nicht getestet. Gefühlt läuft das Gerät etwas länger, genaueres liefern wir nach.

Fazit:

Ein relativ schneller Festplattenersatz der einen mit absoluter Laufruhe und, ohne durch mechanische Reibung erzeugte, Wäme erfreut.

Künftig dürften die Preise fallen, da in Kürze die Laptophersteller beginnen ihre Geräte serienmäßig auf SSD umzustellen.

Bewertung: 10.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht
04.07.2017 - info no. 561 // agile evangelist



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Argumente sollten vermieden werden, sie sind immer vulgär und oft überzeugend.

Oscar Wilde