NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 01:26 - 18.01.19
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Kostenfreie Avatare - Internet Tipps - Die Nachrichten
Internet Tipps : Kostenfreie Avatare
Geschrieben von Webmaster am 17.02.2007 (2000 x gelesen) Artikel vom Autor
Internet Tipps

Avatare sind kleine Bilder die Internetnutzer gerne in Diskussionsforen verwenden, um nicht ein Bild von sich selbst einstellen zu müssen. Auch auf dieser Seite ist es möglich als Benutzer ein eigenes Bild zu verwenden.

Auf der Seite von simplemaschines.org gibt es über 100 Lizenzfreie Avatarbildchen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf eraser.org können Benutzer Avatarbilder nutzen, wenn Sie mindestens fünf Nachrichten oder Kommentare verfasst haben.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
15.01.2019 - Superschwachsinn mit Superfood
10.01.2019 - Der Umgang mit der Wahrheit
08.01.2019 - Ihr seid doch alle Nazis #NazisRaus
11.05.2018 - Tipp: Internetradio? Amazon Echo!
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.

Mitglied Diskussion
IMformant
Geschrieben am: 18.02.2007 18:17  Aktualisiert: 18.02.2007 18:17
Nicht zu schüchtern zum Reden
Mitglied seit: 19.12.2006
aus:
Beiträge: 37
 _CM_RE: Kostenfreie Avatare
Ach, huch, okay...
Zitate
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar dafür sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt