NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 17:26 - 20.06.18
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Beitragserhöhungen bei den gesetzlichen Krankenkassen - Nachrichten - Die Nachrichten
Nachrichten : Beitragserhöhungen bei den gesetzlichen Krankenkassen
Geschrieben von Webmaster am 28.12.2006 (5026 x gelesen) Artikel vom Autor
Nachrichten

Wie der Spiegel heute meldet erhöhen viele Krankenkassen ihre Beiträge. Aus den Listen können Sie ersehen ob auch Ihre Krankenkasse dabei ist.

Billigste Kasse (Quelle: Finanzscout24) ist im Augenblick die IKK Direkt mit 12 % Beitragssatz (zzgl. 0,9% Sonderbeitrag).

Ein Wechseln der Kasse ist sehr einfach, auf der Internetseite der IKK-Direkt finden Sie einen Beispieltext. Was Sie noch brauchen ist die Betriebsnummer ihres Arbeitgebers und ihre Rentenversicherungsnummer, welche Sie beide auf den jährlichen Meldungen zur Sozialversicherung Ihres Arbeitgebers finden.

Ein Wechsel lohnt sich fast immer, wieviel Sie sparen können sie bei Finanzscout gleich berechnen lassen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
11.05.2018 - Tipp: Internetradio? Amazon Echo!
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Mancher Chef hat schon mehrere Sekretärinnen, wegen der Fehler die sie nicht machten, gefeuert.