NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 03:31 - 18.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Gewollte Arbeitslosigkeit zur Deckung von Infrastrukturproblemen? - Politik - Die Nachrichten
Politik : Gewollte Arbeitslosigkeit zur Deckung von Infrastrukturproblemen?
Geschrieben von derfaekaldoktor am 09.01.2007 (1449 x gelesen) Artikel vom Autor
Politik

Die guten Nachrichten der vergangenen Monate über sinkende Arbeitslosenzahlen lassen uns hoffen. Die Hiobsbotschaften über Stellenabbau bei Großkonzernen der letzten Monate eher nicht.

Ich möchte eine kühne These aufstellen: Könnte es sein, das die derzeit hohe Arbeitslosigkeit auch gewollt sein könnte?

Das Nervensystem unserer Volkswirtschaft, die Straßen, sind jetzt schon überlastet. Weniger Arbeitsplätze verstärken die Abnutzung noch. Für Reparaturen ist kein Geld da. Für den dringenden Neubau von Straßen auch nicht. Und dann sind da noch die Umwelschützer, die den Wachtelkönig überall sehen. Wenn dieser Vogel wirklich so selten ist, wie kommt es dann, das er omnipräsent bei jeder Neubauvorhaben von Straßen ist?

Stellen sie sich vor, dass täglich eine Million Bürger mehr auf dem Weg zur Arbeit sind. Erschreckend, wenn nur die Hälfte das Auto nutzt. Dann ist das Zahlen für Hartz-IV kostengünstiger.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht
04.07.2017 - info no. 561 // agile evangelist



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
It`s not that life is too short, its that your dead for so long.