NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 06:15 - 21.02.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Amazon liefert die ersten Echo und Echo Dot aus - Computer - Die Nachrichten
Computer : Amazon liefert die ersten Echo und Echo Dot aus
Geschrieben von Webmaster am 11.11.2016 (261 x gelesen) Artikel vom Autor
Computer

Ich habe gestern meinen Amazon Echo Dot bekommen und ihn Abends eingerichtet. 

Ich muss schon sagen das kleine Ding gefällt mir schon jetzt sehr gut. Die Spracherkennung von Amazon ist echt klasse, alle Sprachbefehle wurden korrekt erkannt. Wenn etwas nicht so lief wie ich es erwartet habe, dann lag es wohl an den Apps. So hat mit TuneIn Radio stehts SWR4 rausgesucht obwohl der Dot SWR1 verstanden hat. FFN wurde als FFM erkannt, auch hier hat es nicht am Dot gelegen.

Open in new window


Wer Musik hören möchte dem rate ich zum größeren Modell, oder den Dot mit einem vorhandenen Lautsprecher (Box, Anlage, Bluetooth) zu verbinden. Die Tonqualität entspricht der eines höherpreisigen Küchenradios. Für mich ist das OK wenn ich surfend auf dem Sofa sitze und auf dem Tisch nebendran steht der Dot. Bei Amazon Streams gibt es allerdings keine Lautstärkeanpassung, man muss also ab und an mal den Befehl "Alexa Lautstärke x" geben. Bei Radiostreams ist das besser. Spotify habe ich nicht getestet. 

Alexa was gibt es neues? Der Dot trägt dann Nachrichten aus verschiedenen Quellen vor. Die Tagesschau in 100 Sekunden gefällt mir gut. Vom Spiegel gab es wohl die letzten Meldungen und nicht die Schlagzeilen, denn das Pelikane an Plastikmüll sterben, weil sie den Geruch mögen, ist interessant aber keine Schlagzeile.

Smarthome habe ich nicht getestet, ich habe keine kompatiblen Geräte. Ich glaube aber das sich z.B. Phillips Hue Nutzer freuen werden, dass man quer durch den Raum Befehle geben kann, auch wenn man keine Hände frei hat.

Der Dot taugt auch als Wecker, wenn man mit den zur Auswahl stehenden Weckertönen klarkommt. Wünschenswert wäre hier eine Amazon Playlist oder einen Radiostream wählen zu können. 

Es stimmt, viele Skills gibt es noch nicht, aber ich bin zuversichtlich das sich das bald ändert. Ich hoffe auch das man zukünftig andere Kalender als den von Google nutzen kann und das man mehr Ziele für die Verkehrsmeldungen programmieren kann, denn man fährt ja nicht nur in einem Büro, meine Frau arbeitet ja nicht in der selben Firma wie ich.

Mein Fazit: Schon jetzt ganz brauchbar.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
20.01.2017 - Sie wissen es besser
11.01.2017 - 80 Leute sitzen im Restaurant, kommt einer hinzu
29.12.2016 - Inflation 2017
28.12.2016 - info no. 560 // feat. airplay charts
12.11.2016 - Kleben wir uns bald Bildschirme an die Wand?
11.11.2016 - Amazon liefert die ersten Echo und Echo Dot aus
03.11.2016 - Bargeld abschaffen und Bitcoins zulassen
31.10.2016 - info no. 559 // smart forfour... smart gerechnet
30.09.2016 - Gläserne Kunden bei den Banken
29.09.2016 - Professionelles arbeiten mit Windows 10 Enterprise?



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Wenige Menschen sind im Stande eine eigene unabhängige und freie Meinung klar und deutlich zu äußern! Noch weniger sind dazu im Stande, überhaupt zu einer solchen Meinung zu gelangen!