NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 12:31 - 28.06.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
Gläserne Kunden bei den Banken - Überwachung - Die Nachrichten
Überwachung : Gläserne Kunden bei den Banken
Geschrieben von IMformant am 30.09.2016 (714 x gelesen) Artikel vom Autor
Überwachung

Was bei vielen Sparkassen und Volksbanken einfach nicht erlaubt ist, macht die Postbank einfach so? Kundendaten auswerten individuelle Werbung, sie nennen das Ideen, zustellen. Dazu bedarf es aber eine qualifizierte Einwilligung der Kunden. Nun hat es die Postbank einfach.

Wer zukünftig ein kostenloses Konto möchte, der gibt seine Daten preis und nimmt die Werbung hin. Das muss natürlich alles erst einmal so kommen. Doch der Deutsche, der immer gerne auf Datenschutz und Privatsphäre achtet vergisst diese gerne, wenn er mit Boni gelockt wird. Beispiel DeutschlandCard oder Payback.




Nur weil die Postbank so vorgehen möchte, bedeutet dies nicht, dass die kleine Bankfiliale im die Ecke genauso vorgeht. Die dürfen das so nämlich nicht und das wird dort kontrolliert.
Klar sind die Daten bei der Bank. Diese dürfen aber nur Geschäftsabwicklung zweckgebunden oder nach gesetzlicher Vorschrift genutzt und verarbeitet werden. Aber wie so oft, gelten solche Dinge scheinbar nicht für die großen Player am Markt. Noch dazu, dass man dies offen zugibt.

Weiterführende Artikel bei welt.de

Was die Banken mit ihren gläsernen Kunden machen

Wenn die Bank Umsätze mitliest und Kauf-Ideen gibt

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
21.06.2017 - Augenwischerei: Ersparnis bei Smarthome
16.06.2017 - Viele Fotobearbeitungsprogramme auf dem Handy
06.06.2017 - Wer, was, so und warum bei welt.de
20.01.2017 - Sie wissen es besser
11.01.2017 - 80 Leute sitzen im Restaurant, kommt einer hinzu
29.12.2016 - Inflation 2017
28.12.2016 - info no. 560 // feat. airplay charts
12.11.2016 - Kleben wir uns bald Bildschirme an die Wand?
11.11.2016 - Amazon liefert die ersten Echo und Echo Dot aus
03.11.2016 - Bargeld abschaffen und Bitcoins zulassen



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen.

Kurt Tucholsky