NACHRICHTEN LINKS DOWNLOADS FANARTIKEL KONTAKT IMPRESSUM STARTSEITE
Willkommen. Es ist jetzt: 10:00 - 23.11.17
 Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )
info no. 508 // luxus - Hype Enforcement Agency - Die Nachrichten
Hype Enforcement Agency : info no. 508 // luxus
Geschrieben von enforcerer am 08.11.2010 (1693 x gelesen) Artikel vom Autor
Hype Enforcement Agency

demonstrationen sind luxus, die sich unsere gesellschaft nicht leisten kann. die kosten für den castor-transport werden durch profi-demonstranten hochgehalten. da kostet den steuerzahler doppelt.

1. durch die überwachung
2. viele der chaoten leben vom staat: sei es bafög oder stütze.

wer registriert wird, weil er einen eingriff in den verkehr getätigt hat, dem gehört das geld gestrichen oder es müssen hohe strafen her.



in stuttgart geht es doch auch, dass es überwiegend friedliche proteste gibt. was ist eigentlich mit stuttgart? man hört ja gar nicht mehr so viel? stattdessen positionsmeldungen vom castor im radio. am samstag in lüneburg waren auch schon die vorboten des castor zu sehen. mal wieder überall polizei in lüneburg.

so wie ostern, wenn die breithirnigen rechten aufmarschieren. tja lüneburg hat ja schon fast so etwas wie eine demokultur... auch wenn es nicht die einheimischen sind, die auf der straße demonstrieren.

ich als steuerzahler sehe es nicht ein für diese chaoten auch noch zu zahlen.

hype enforcement agency

Bewertung: 9.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
20.11.2017 - Satte Rabatte bei der Amazon Cyber Monday Woche
27.10.2017 - Was ist so toll an Apple-Pay?
06.09.2017 - info no. 563 // influenced by influencer
31.08.2017 - Nie wieder viele Passwörter: Single Log in
16.08.2017 - Bonuskarten mit Punkteentwertung
09.08.2017 - info no. 562 // alexa, sitz, platz, furz!
17.07.2017 - Lobbyismus in der „Die WELT“
12.07.2017 - Becks baut Stellen in Bremen ab
10.07.2017 - Amazons neuer Bezahlvorgang und Rücksendekosten
08.07.2017 - DVBT2 mit Freenet: Einfach nur schlecht



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen  Diese Seite bei Twitter veröffentlichen  Diese Seite bei Facebook veröffentlichen                      Webnews 

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Zitate
Bei der Ablehnung eines Beschäftigungsangebots sind Sanktionen vorgesehen, bis hin zur vollständigen Streichung des Sozialhilfe-Regelsatzes. Bei fortgesetzter Weigerung wird die Sozialhilfe noch stärker gekürzt.

Roland Koch